I thought this was an interesting, absurdist story from Slawomir Mrozek. Originally in Polish, translated from German, courtesy of April Wilson’s book. Ich denke, das ist ein interessante und absurde Geschichte von Slawomir Mrozek. Ursprünglich auf Polnisch geschrieben, aus dem Deutsch übersetzt, vielen danke zu das Textbuche von April Wilson.


Der Direktor des Zoos ist kein redlicher Mann. Die Tiere benutzt er lediglich als [die] Mittel seiner eigene Karriere. In seinem Zoo hat die Giraffe einen kurzen Hals; das Stachelschwein hat keine Stacheln; und der Waschbär wäscht sich nicht. Dieser Zustand ist um so bedauerlicher, weil oftmals viele Schulkinder in diesen Zoo gehen.

The director of the Zoo is a dishonest man. He used the animals merely as the means of his own career. In his zoo the giraffe has a short neck; the porcupine has no prickles; and the raccoon (lit: “washbear”) doesn’t wash. This situation is so deplorable, because many schoolchildren often go to this zoo.

Der Zoo liegt in einem kleinen Dorf, und es fehlt ihm an manchen der wichtigsten Tiere. Zum Beispiel fehlt es ihm an einem Elefanten. (Dreitausend Kaninchen sind kein guter Ersatz dafür!) Aber endlich bekommt der Zoo das Geld für den Kauf eines Elefanten. Alle Bewohner des Dorfs erwarten die Ankunft des Elefanten mit Freude.

The zoo lies in a small village, and lacks some of the important animals. For example, it lacks an elephant. (Three thousand rabbits are not a good substitute for it!) But finally the Zoo received the money for the purchase of an elephant. All the inhabitants of the village awaits the arrival of the elephant with joy.

Aber der Direktor des Zoos hat einen heimlichen Plan. Elefanten sind allerdings sehr teuer. Statt eines lebendingen Tiers wird der Zoo also einen Elefanten aus Gummi bekommen. Denn jeder weiß, Elefanten sind sehr träge; so wird man ein Plakat vor den Gummielefanten stellen, worauf man schreibt: “Besonders träge.”

But the director of the zoo has a secret plan. Elephants are to be sure (lit: allthings) very expensive. Instead of a live animal, the zoo will thus receive a rubber elephant. Because everyone knows [that] elephants are very sluggish, so someone will place a sign for the rubber elephant, on which they write: “Especially sluggish.”

So kauft der Direktor des Zoos einen Elefanten aus Gummi. Dann haben zwei Angestellte die Aufgabe, ihn aufzublasen. Aber diese Aufgabe ist ihnen unmöglich, weil das Gummitier einfach zu groß ist. Als die zwei Männer ruhen, bemerken sie ein Gasrohr, und sie kommen auf eine wunderbare Idee. Sie werden den Gummielefanten mit dem Gas von dem Gasrohr aufblasen. Sie tun das, und der Elefant wird sofort sehr groß. Die Angestellten betrachten das Tier mit Freude. Weil es jetzt sehr spät ist, kehren die Angestellten zufrieden nach Hause.

So the director of the zoo purchased a rubber elephant. Then two employees have the task of inflating [it]. But this task is impossible for them, because the rubber-elephant is simply too big. When the two men rest, they notice a gas pipe, and they come up with a wonderful idea. They will inflate the rubber-elephant with the gas from the gas pipe(!) They do that, and the elephant becomes very big immediately. The employees observe the animal with joy. Since it is now very late, the employees return, satisfied, to [their] homes.

Am anderen Morgen stellt der Direktor des Zoos den Elefanten neben den Affenkäfig. Das Plakat “Besonders träge – läuft überhaupt nicht” steht vor ihm. Nach der Meinung des Direktors ist der Elefant großartig. Unter den ersten Besuchern des Zoos sind viele Schulkinder und ihr Lehrer. Der Lehrer hat eine gute Kenntnis der Tierkunde. Er erzählt viel über die Größe und die Macht des Elefanten.

The next morning, the zoo director puts the elephant next to the monkey cage. The sign “Especially sluggish – does not move at all” [is] placed before it. In the director’s opinion, the elephant is splendid. Among the zoo’s first visitors are many schoolchildren and their teacher. The teacher has a good knowledge of zoology. He explains many [things] about the size and the strength of the elephant.

Aber während der Rede des Lehrers geschieht etwas. Der Wind setzt den Elefanten in Bewegung, und so springt er immer höher in die Luft. Eine Weile lang betrachten die Schulkinder die vier Kreise der Füße, den herausragenden Bauch und den Rüssel. Aber dann verschwindet das Tier über die Baumkronen. Sogar die Affen sind erstaunt darüber. Endlich findet man das Gummitier in dem benachbarten botanischen Garten. Es liegt zerschmettert auf der Erde in der Nähe einer Kaktuspflantze.

But during the teacher’s lecture, something happens. The wind sets the elephant in motion, and so it springs ever higher into the air. For a while, the schoolchildren observe (the) four circles of the feet, the bulging stomach and the trunk. But then the animal vanishes over the treetops. Even the monkeys are astonished over it. Finally someone finds the rubber-animal in the neighbouring botanical garden. It lies smashed on the ground in the vicinity of a cactus plant.

Die Schulkinder des Dorfes machen jetzt keine Schularbeiten mehr. Und sie werden Rowdys. Wahrscheinlich trinken sie jetzt Wodka, und sie zerschmettern Fenster. Und jetzt glauben sie nicht mehr an Elefanten.

The schoolchildren of the village now don’t do schoolwork anymore. And they become rowdy. They probably now drink vodka, and they smash windows. And they now no longer believe in elephants.


Print Friendly

Leave a comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

%d bloggers like this: